Wie Viel Wasser Braucht Ein Weihnachtsstern?

Weihnachtsstern in der Ruhezeit sehr wenig gießen Geben Sie einmal pro Woche nur einen ganz kleinen Schuss Wasser in den Untersetzer oder Übertopf. Es dauert mit Beginn der Ruhezeit meist sechs bis acht Wochen, bis sich die farbigen Hochblätter grün färben.

Wie gieße ich Christsterne richtig?

Um die Regenverhältnisse der Ursprungsregion nachzuahmen, sollten Sie den Christstern erst gießen, wenn das Substrat zwar noch minimal feucht, aber dennoch gut abgetrocknet ist.

Wie pflege ich einen Weihnachtsstern richtig?

Versorgen Sie den Weihnachtsstern nur mäßig mit Wasser und vermeiden Sie Staunässe, die zu Wurzelfäule führen kann. Sie können den Wurzelballen auch aus dem Übertopf nehmen und einige Minuten ins Wasser tauchen. Überschüssiges Wasser sollten Sie ablaufen lassen, bevor Sie die Pflanze wieder in den Übertopf stellen.

Wo stellt man einen Weihnachtsstern hin?

Als tropische Pflanze bevorzugt er einen warmen und hellen Standort. Direkte Sonneneinstrahlung verträgt er nur in Maßen und auf kalte Zugluft reagiert er empfindlich. Dann kann es passieren, dass der Christstern seine Blätter verliert und sogar eingeht. Eine Raumtemperatur zwischen 18 und 20 Grad ist optimal.

Wie bekomme ich einen Weihnachtsstern wieder zum Blühen?

Platzieren Sie den Weihnachtsstern an einem hellen Platz und versorgen Sie ihn bis Mitte September wöchentlich mit flüssigem Blumendünger. Ab dem 22. September bringt man den Weihnachtsstern in einen Raum, der nur durch Tageslicht beleuchtet wird. Nach etwa acht Wochen ist die Blütenbildung abgeschlossen.

You might be interested:  Wie Viel Kalorien Muss Man Verbrennen Um 1 Kilo Abzunehmen?

Was macht man mit dem Weihnachtsstern?

Der Weihnachtsstern kann bis Ende des Winters blühen, dann braucht er eine kleine Vegetationspause von etwa einem Monat. Nach der Blüte wird er sehr wenig gegossen und sollte an einen dunklen, kühlen Platz umziehen. Das kann auch der Keller sein.

Wo fühlt sich ein Weihnachtsstern am wohlsten?

Der Weihnachtsstern benötigt einen hellen, warmen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung. Gut geeignet ist ein Platz am Ost- oder Westfenster ohne Zugluft. Die Temperatur sollte zwischen 18 und 20 Grad Celsius liegen. Im Sommer kann die Pflanze im Freien stehen.

Wie lange muss ein Weihnachtsstern dunkel stehen?

Die dunkle Phase muss mindestens sechs Wochen, besser sogar acht Wochen lang dauern. Sie können den Weihnachtsstern in dieser Zeit ganz dunkel stellen oder ihn stundenweise mit Karton abdecken. Mit dem Abdunkeln beginnen Sie im Oktober, wenn der Weihnachtsstern zu Weihnachten farbige Hochblätter tragen soll.

Was für eine Temperatur braucht der Weihnachtsstern?

Der Standort für den Weihnachtsstern sollte hell sein, aber nicht vollsonnig. Bei 18 bis 20 Grad Celsius halten die Blüten im Winter deutlich länger als in sehr warmen Räumen. Aber nicht nur gegenüber zu hohen Temperaturen, sondern auch gegenüber Kälte und Zugluft ist der Weihnachtsstern recht empfindlich.

Wann fängt der Weihnachtsstern an zu blühen?

Die Blütezeit des Weihnachtssterns

Genaugenommen handelt es sich bei Weihnachtsstern nicht um eine Blüte, sondern um farbige Hochblätter. Die Blüte selbst ist eher unauffällig. Die Blütezeit, zu der die Hochblätter ihre Farbe annehmen, beginnt im November und setzt sich bis in den Februar hinein fort.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *